Der Akt mit dem Takt

Cheftanzmaus, die Conga und Ich Nun ja …. was das Thema angeht habe ich mich ein wenig schwer getan, um es mal vorsichtig auszudrücken. Bei jeder Partnerin die selbe Kritik.

  1. Führung O.K.
  2. Anzahl Figuren auch O.K
  3. Aber was mit Takt.

So etwas frustriert bis ins Mark. Glaubt es mir und meine Bitte an Cheftanzmaus mir da mal weiter zuhelfen hat irgendwie auch nichts gebracht. Sie tippte da immer auf meinem Arm rum und sagte "Hört man doch" Ich hörte nichts. Also noch mehr Frust. Irgendwann hatte es sich dann mal ergeben, dass ich als Einziger in einer Stunde war " nur ich. Ja und da kam Katrin dann zu mir hin und sagte, dass man sich mal um "Mein Problem" kümmern würde. Oh man, das kann ja was geben. Ich stand da also im Salsomania und freute mich auf die Privatstunde, die mir gleich blüht. Wenn das klappt werde ich nicht mehr der alte sein und ich ließ die letzten Jahre noch einmal vorbei laufen. Stairway to heaven (Led Zeppelin) im Lox – Don´ t stop me now (Queen) in der Jovel Music Hall " Edge of thorns (Savatage) im Rockpalast Bochum. Das wird jetzt vorbei sein. All die Motorradtreffen (Grüße an den MC Powerslave) Ab jetzt gibt es Salsa. Cheftanzmaus legte also eine CD rein und los ging es : Erst hörte man einen Haufen Bläser und dann fing der Gesang an :

Um weitermachen zu können wollte ich eine Pause auf dem Weg machen, einen Augenblick das Leben anhalten, einen Zweifel in der Nacht erleuchten. Um weitermachen zu können mit dem Kuss, den ich einst nicht gab, mit der Hand, die ich nicht ausstrecken konnte. Das alles und viel mehr wollte ich zurückgeben. Um weitermachen zu können, um weitermachen zu können wird es wichtig sein, Frieden zu machen und mein Gewissen zu erlösen, das Gute als das Wesentliche ganz nach oben.

Katrin gab echt alles sie war immer am Ziehen und am Schieben. Wir machten nur Grundschritte. Vor zurück Vor zurück Vor zurück ……

Um weitermachen zu können, um weitermachen zu können und damit sie mir Aufmerksamkeit schenken, werde ich Licht sein, wie ein Scheinwerfer als Hinweis, werde ich meine Schrift verbessern, damit sie mich verstehen. Um weitermachen zu können wird es Gründe geben. Ich werde Sklave all meiner Ãœberzeugungen sein. Brot zu gleichen Stücken teilen. Um weitermachen zu können wird es ein Motiv geben, dass ich nichts mit Vergessen sehen muss, denn ohne eine Vergangenheit würde ich nicht sagen, ich habe gelebt. So fange ich wieder bei Null an, ich werde mehr Mann sein, aber aufrichtig. Ich werde wie Stahl sein, ich werde sein, ich werde wie der Mann sein, der alles gibt, weil er sich komplett fühlt. Das ist mein Gedicht, und ich werde meiner Philosophie weiterhin treu sein. Ein offenes Buch, ich werde ein offenes Buch sein, mein Herz unter freiem Himmel.

Also da bin ich von den Texten her aber nun wirklich anderes gewöhnt ….. Man erinnere an dieser Stelle an "Bring your daughter to the slaughter" (Iron maiden) "Last exit for the lost" (Fields of the nephilim) und all die anderen. Tatsache ist allerdings, dass das Lied im Salsomania ein absoluter Ohrwurm war und mit dem Klavier, den Trompeten und man höre und staune den Congas hatte die Sache dann schon etwas Besonderes. Ich war mit Katrin inzwischen dabei nicht nur noch Grundschritte zu machen, sondern ein wenig zu experimentieren. Nun ja und auf einmal klappte es.

So fange ich wieder bei Null an, so beginne ich wieder von vorne. Ich werde sein, ich werde sein, ich werde sein, ich werde sein. Ich werde Liebe sein, das ist es, was ich dir geben werde. Ich werde meine Schrift verbessern, damit sie mich verstehen. Ich werde meine Schrift verbessern, damit sie mich verstehen. Ich sage, ich verbessere mich!

Cheftanzmaus freute sich sichtlich für mich und wir machten das ganze Lied durch. Hinterher ging ich dann an den CD Spieler und schaute mit die CD mal an die da gelaufen ist : Grupo Niche " Un Alto en el camino. Hmmm davon brauchst Du mal mehr. Nun ja und seitdem sind die Beschwerden meiner Partnerinnen wegen Takt halten doch sehr viel weniger geworden. Als kleine Kritik muss Katrin sich allerdings gefallen lassen, dass sie das auch schon einige Wochen früher hätte machen können. Aber was soll es. Ein mehrmonatiger Leidensweg hatte seit diesem Tag ein Ende und man konnte anfangen sich um das Wesentliche zu kümmern. Ach ja und Danke an Eva für die Übersetzung von Un alto ….

Da hätte ich mein Leben mit verbracht wenn ich es selber gemacht hätte :-)

Kommentar verfassen