Grupo Niche – Live in Hamburg

Einen guten Tag an meine Leserschaft und herzlich willkommen zum Grupo Niche live in Hamburg Konzertbericht. 

Grupo Niche live in Hamburg: Vorbereitungen

Auf reichlich unkonventionellem Wege bin ich auf dieses Konzert aufmerksam geworden. Mit Spanisch Kenntnissen unter 200 Wörtern stolpert man bei der Datenkrake des Vertrauens über diese ‚Konzertankündigung“, die ich Euch hier nicht ersparen möchte. :-)

Grupo Niche : Live in Hamburg

Nicht zu fassen…. Ohne diesen Beitrag hätte ich es 100-prozentig verpasst und die Dame mit dem doch recht guten Spanisch Wortschatz hätte wohl ein etwas längeres Telefongespräch mit mir gehabt. (UND ZWAR AUF AKZENTFREIEM WESTFÄLISCH!! Beim Frühstück in Panama ;-) ) Von „Mala suerte en esos dias – Ich bin unglücklich in diesen Tagen“ könnte also keine Rede sein und so galt es den die letzten Urlaubsreserven des scheidenden Jahres zu mobilisieren und sich auf den Weg nach Hamburg zu machen. Beim Kauf der Konzertkarte war man ganz modern auf der Höhe der Zeit und ich konnte sie direkt nach der Bestellung als PDF selbst andrucken.Grupo Niche : Live in Hamburg

Meine Pläne mich vor dem Konzert noch einige Stunden auf´s Ohr zu legen musste ich leider streichen, da es bei der Hotelreservierung einige Probleme gegeben hatte und das in der Millionenmetropole Hamburg dann doch etwas Zeit gekostet hat. Ich hatte mich entschieden die 1,5 KM zur Konzerthalle zu Fuß zurück zulegen und so stand ich also pünktlich um 20 Uhr vor der Halle und wartete auf den Einlass.

Grupo Niche : Live in Hamburg

Grupo Niche live in Hamburg: Konzertbeginn

„Unsere“ Niches waren zu 22:30 angekündigt und so hatte ich noch 2 Stunden Zeit um mir Hamburger Salsaszene mal etwas genauer anzuschauen. Sehr viel Reggaeton wurde gespielt, das aber vom Publikum angenommen wurde. Ich werde wohl niemals begreifen, was diese „Musik“ auf einer Salsaparty verloren hat, aber nun gut. Ich war da mit meiner Meinung offensichtlich auf einsamem Posten und gerade die Gäste aus dem südamerikanischen Kulturkreis begannen mit ausgiebigem Hüften schwingen.

Das ein oder andere mutige Paar eröffnete die Party mit einer Salsarunde und für mich erscheinen die letzten Minuten bis zum Konzert endlos. Immerhin war die Bühne seit Stunden komplett aufgebaut und die Niche-typischen 4 Mikros waren zwischen all den Instrumenten nicht zu übersehen.

Grupo Niche : Live in Hamburg

Tosender Applaus von den Männern, als die Band die Bühne betrat. Viele Frauen haben etwas gemacht, was in unseren Kreisen aus der Boyband Aera der 90iger bekannt sein dürfte. Hemmungsloses Kreischen :-)Die Band begann zu spielen und die Frage kam auf, ob die ihre Sänger irgendwie vergessen haben. Weit gefehlt liebe Leserschaft. Die ersten Minuten wurde ein Instumental – Medley ihrer wirklich aller größten Meilensteine zum Besten gegeben. Aufzählen brauche ich die Lieder nicht. Ihr findet sie auf jedem Los Mejores Plattencover von Grupo Niche. Das Publikum am Ausrasten. Bandmitgleider, die grinsend die Masse begrüßt haben und eurer Ralf mit einem „Das kann ja was werden“ Schmunzeln in den Backen mitten drin.

Nachdem dann die Sänger die Bühne betreten haben, ging es mit „Cali“ gleich voll zur Sache. Leider muss ich zugeben, dass sie bei den Liedern in den letzten Winkeln ihrer Studio CDs herumgewildert haben, sodass mir doch einige Titel fehlen.

Grupo Niche live in Hamburg: Playliste
  • „Una aventura“
  • „Gotas de lluvia“ (haben die beim Blick aus dem Fenster wahrscheinlich kurzfristig ins Programm aufgenommen :-) )
  • „Ganas“ (Seeehr schön das mal live zu hören – Eines der Höhepunkte der Control Absoluto)
  • „Busca por dentro“
  • „Buscare la forma“
  • „Sin sentimiento“
  • „Cali aji“
  • „Se parecio tanto a ti“
  • „Ana Milé“
  • „Buenaventura Y Caney“
  • „Nuestro Sueño“
  • „Aprieta“
  • „Mi Pueblo Natal“

und und und … (Sollte hier jemand diese Liste vollständig machen können bitte ich um einen Gästebuch Eintrag am Ende des Artikels)

Eine halbe Stunde Pause haben sie sich gegönnt und ich habe die Zeit zum Durchatmen vor der Tür genutzt. In dem Konzertsaal lief in dieser Zeit das 50/50 Gemisch aus Salsa und Reggaeton und ich habe mir nach dem Durchatmen das Treiben auf der Tanzfläche ein wenig angeschaut. Wem am Ende noch ein Lied fehlte wurde mit der (leider einzigen) Zugabe und einem weiteren Gänsehaut Liedchen versöhnt.

Quien no dice una mentira – Por consevar un amor – Quien no inventa una historieta – Por evitar un dolor

(Nein, ich kann es nicht übersetzen ;-) )

Grupo Niche : Live in Hamburg

„Se parecio tanto a ti“ Ein Lied, das hier auf den Parties sehr selten gespielt wird, da das einminütige Akapella Intro nicht tanzbar ist. Für mich eines der schönsten Niche Lieder und garantiert die richtige Wahl, um als Zugabe gespielt zu werden. Gegen 2:30 ging es auf den Heimweg, nachdem die After Show Party wieder mit Reaggyton eingeleitet wurde und unsere Südamerikanischen Gäste ihre letzten Reserven auf der Tanzfläche mobilisieren wollten.

Grupo Niche live in Hamburg: Fazit

Einige der ganz großen Bandhymnen hat man uns nicht gegönnt. Stichwort „Un alto en el camino“ und „Duele Mas“ Dafür gab es aber zahlreiche Stücke, die vielleicht den ein oder anderen die Studio CDs mal wieder rauskramen lassen. Grupo Niche hatten an diesem Abend einiges zu bieten und ich habe den Besuch garantiert nicht bereut. Meiner Meinung nach eine der ganz Großen und auf diesem Wege ein Kompliment an den Veranstalter dafür, dass er das sicherlich nicht ganz billige Wagnis eingegangen ist sie über den großen Teich nach Deutschland zu holen.

Unter dem Strich ein Konzert, das wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Signatur

2 Antworten auf „Grupo Niche – Live in Hamburg“

  1. Hallo Ralf,

    ich freue mich sehr für dich, dass du Grupo Niche genießen konntest! Meine Freunde und ich hatten am 16. in Barcelona nicht so viel Glück.
    Mein Freund ist Kolumbianer und so habe ich ihm die Karten geschenkt. Konzert war ebenfalls für 22.30 angesetzt, allerdings gingen dieTüren erst um 23.30 Uhr auf und um 2.30 Uhr wurden die Massen immernoch vertröstet, so, dass ein großer Teil sauer abzog (wir inklusive). Schade, schade, schade… vielleicht kommen sie ja nochmal nach Deutschland. Denn hier scheinen sie ein gutes Briefing bezüglich deutscher Pünktlichkeit bekommen zu haben ;)
    Also, danke für den Bericht! Ich lasse es gerne nochmal auf einen zweiten Versuch ankommen.
    Viele Grüße und ein frohes Fest, Franci

  2. Hallo Franzisca,

    wenn Ihr sie noch nie live gesehen habt solltet ihr das unbedingt wie auch immer nachholen. Zumal ich bei Euch beiden davon ausgehe, dass ihr die Texte versteht. Das ist so eine Band, die ihre Stücke 1 zu 1 auf die Bühne bekommt. Ihr wisst ja sicherlich, dass sie hier in Deutschland sehr sehr selten auftreten. Meiner Meinung nach lohnt sich ein Niche Konzert auf jeden Fall. Bei mir war es nun das 3. Mal wobei ich sie beim 1. Konzert vorher nicht kannte. Die spielen live einfach super und ich hoffe, dass es bei Euch auch noch einmal klappt. Gruß Ralf

Kommentare sind geschlossen.