Marc Anthony: Live in Antwerpen. (Kleines Foto zum Angeben 😊)

Salsa Menorca 2010 Teil 7

Salsa Menorca 2010 Teil 7

Die Abschlussparty, Paella, Blumen

und ´Thank you for the Music´

Vollständigkeitshalber nun also noch der Bericht vom letzten Menorca Tag. Ein wenig aufraffen muss ich mich da schon. Ich sitze in meinem Wintergarten mit einer Pfeife und schaue dem Regen zu. Echt nicht schlecht so ein Temperatursturz. Man steigt aus dem Flugzeug aus, denkt an nichts Böses und hängt vor dem Flughafen im Verkehrschaos. Aber zum Samstag zurück.

Den Anfang hat Pasqualino gemacht und der Unterricht bestand aus (Trommelwirbel)  Körperübungen. Seine Kurse waren die ganze Woche über recht gut besucht. Das spricht für das große Interesse, das an diesem Thema herrscht. Wie schon an den Vortagen war das Ganze eine doch recht schweißtreibende Angelegenheit. Immerhin sind uns Liegestütze und Klimmzüge erspart geblieben und man hat sich ’nur‘ auf die einzelnen Körperpartien beschränkt.   Nach der Mittagspause ging es dann mit Bachata bei Ramon weiter.

Also in Sachen Bachata kann ich für mich sagen, dass mich der Urlaub da unheimlich weiter gebracht hat. Immerhin war das ja bekanntlich von mir immer etwas stiefmütterlich behandelt worden. Nicht zuletzt wegen dem doch mangelhaftem Angebot an Kursen in den heimischen Gefilden. Großes Kompliment an dieser Stelle an meine Partnerin, (ich weiß sie liest mit) die mir meinen Führungsjob erleichtert hat indem sie sich sehr gut mitteilen konnte an welchen Stellen vielleicht ein wenig mehr geschoben, gezogen und gedrückt werden muss.

Die Mittagspause war um eine Stunde verkürzt worden, so dass ich zusammen mit den anderen an den Strand begeben habe. Ich war allerdings auch der 1. der wieder gegangen ist. Diese Sonnenanbeterei ist einfach nicht das Richtige für mich und ich habe es bei einem kurzen 30 min Hinten – 30 min Vorne belassen.

Abends war dann die große Abschiedsparty angesagt und die Tatsache, dass wir für alle Leute Paella bestellt hatten ließ unsere spanischen Gastgeber zu Höchstleistungen auflaufen. DAS hatte mit der aufgetauten 10 min bei 300 Watt Industiepampe die man hier so in den Tiefkühlregalen bekommt nun wirklich gar nicht zu tun und ich denke mal im Namen aller nwesenden Schlemmermäuler darf ich hier im Alleingang die volle Punktzahl an die Köche vergeben. 3 !! Paella Pfannen wurden gekocht. So kamen Vegetarier, Fleischesser und Fischfans mit je einer Pfanne auf ihre Kosten und wer nicht satt wurde war selber Schuld.

100523SalsaMenorca-Tag7-1

Vor dem Essen war noch das große „Danke sagen“ angesagt wo folgende Geschenke bei herausbekommen sind. Jeder Teilnehmer hat eine recht professionell gestaltete Urkunde für die Teilnahme bekommen. Unsere Gastgeber erhielten einen Blumenstrauß der stellvertretend von der Inhaberin des Mai Tai entgegengenommen wurde und eine Eistorte für die Veranstalter, die aber von allen nicht gegessen, sondern dem Erdboden gleichgemacht wurde. Eine Gruppe hatte noch den alten ABBA Gassenhauer „Thank you for the music“ umgedichtet, welches dann von unserem 4 (vielleicht sind es auch 5 – Ich bin da nicht so der Profi) Oktaven Goldkehlchen vorgetragen wurde.

100523SalsaMenorca-Tag7-3

Nach den ganzen Feierlichkeiten war dann noch eine kleine Salsaparty angesagt und mir persönlich fehlt jedes Verständnis dafür warum da so schnell nur noch der ganz harte Kern anwesend war. OK es war um halb 6 Aufstehen angesagt weil der Flieger so früh flog aber nicht wenige haben die Nacht einfach durchgemacht und sind direkt von der Party zu dem Flughafen aufgebrochen.

100523SalsaMenorca-Tag7-2

Ich für meinen Teil werde mich nun aus dem total verregneten Münster von euch verabschieden und werde mich von der nächsten Party wieder bei euch melden.

„Aber nicht Heute – verschieben wir es ….  auf Morgen“

Wem der letzte Satz bekannt vorkommt.. VIVIEN LEIGH „Vom Winde verweht“ :-)

Signatur