Eröffnungsparty Salsalvation „schrittweise“

Einen schönen 1. Mai und ein Willkommen zu meinem kleinen Bericht über die Eröffnungsparty Salsalvation „Schrittweise“

Eröffnungsparty Salsalvation "schrittweise"

Eröffnungsparty Salsalvation „schrittweise“:  Die Anreise

Wie inzwischen üblich wurde die Party im sozialen Netzwerk des Vertrauens ausgiebig beworben. Besonders erwähnt werden muss, dass in der Ankündigung auf die sehr gute Parkplatzsituation vor Ort eingegangen wurde. Die ca. 20 kostenlosen Plätze direkt an der Autobahnabfahrt durften getrost ignoriert werden und ich rate allen Besuchern dringend, das Parkhaus „Am Zwinger“ zu nutzen. Das Parkhaus war sehr gut beleuchtet, so dass sowohl chronisch ängstliche Damen als auch traumatisierte Zombiefilm Experten (Ich) den Wagen ohne großes Zähneklappern abstellen konnten.

Exakt 87 Schritte waren es von der Parkhaustür bis zum Partyeingang. So kamen wir also schrittweise dem Ziel näher:  rein in das Gebäude –  2. Tür links  und man stand in dem Partyraum. UFF. Hier hatte man sich offensichtlich etwas vorgenommen.

Eine frisch renovierte dreistellige Quadratmeterzahl hieß uns willkommen. Am Eingang waren Regale aufgebaut, in denen wir unsere Klamotten ablegen konnten: halt Jacken und Straßenschuhe. Hier sollte das Glück aber nur von kurzer Dauer sein, da uns bereits am sehr frühen Abend mitgeteilt wurde, dass hier die Schuhe von dem Tanzschuhhandel rein gestellt werden sollten, der einen kleinen Verkaufsstand aufgebaut hatte. Wie sollen wir denn Schuhe kaufen, wenn wir keinen Platz haben, wo wir die alten lassen können. Tztztztztz ….

Eröffnungsparty Salsalvation "schrittweise"

Eröffnungsparty Salsalvation „schrittweise“: Die Räumlichkeiten.

Recht verträgliche 5 € Eintritt wurden uns abgeluchst. Auch die Getränkepreise waren mit 2 € für Wasser/Cola/Sprite je 500 ml im sehr fairen Rahmen.

Neben der Tanzfläche war parallel dazu eine 2. eingerichtet. Diese wurde für Kizomba / Bachata genutzt und wurde somit meine persönliche No Go Aera. Allerdings musste entweder diese Fläche überquert werden, wenn man Getränke  kaufen wollte oder eine kleine Luke zum Hauptsaal genutzt werden.

In dem Hauptsaal war der Bachata Schnupperkurs noch nicht beendet und der Gastgeber hatte sich als Dozent persönlich die Ehre gegeben. Gegen 22:00 war auch der beendet und die Party konnte beginnen.

Als DJs hatten sich mit Andy-S (Salsa) und Maxx (Bachata/Kizomba) 2 Urgesteine aus meiner Heimat Münster die Ehre gegeben. Ich musste mich da doch wundern, aus welchen Städten da so alles angereist wurde:

  • Düsseldorf
  • Osnabrück
  • Gütersloh
  • Kassel
  • Bremen ….

Den Vogel abgeschossen hatte Hannover. Hier konnte ich doch einige Leute begrüßen, die ich aus meinen Jurassic Salsa Zeiten kannte. Damals wurde sich noch in Foren ausgetauscht (Das war zwischen Rauchzeichen und Facebook)  und einige der ganz alten Hasen hatten sich die Ehre gegeben. Hach war das schön !!!

Eröffnungsparty Salsalvation "schrittweise"

Eröffnungsparty Salsalvation „schrittweise“: Die Party

Meine Eröffnungstänzchen hatte ich dann mit meiner Freundin über die Bühne gebracht und dann die erste halbe Stunde genutzt, um in Ruhe anzukommen und mir mal ein Bild von der aktuellen Bielefelder Salsazene zu machen. Zwei bis drei völlig fremde Frauen hatte ich aufgefordert, bevor es dann zu den sprichwörtlichen „sicheren Bänken“ ging.

Gegen Mitternacht wurden wir vom Veranstalter begrüßt, der sicherlich von den sehr hohen Besucherzahlen überrascht gewesen sein dürfte. Ein kleiner Werbeblock wurde für das Salsaboot Möhnesee und das Festival in Düsseldorf gemacht. Zu Düsseldorf kann ich nichts sagen, aber für das Boot möchte ich an dieser Stelle eine Empfehlung aussprechen.

Erst gegen 2 Uhr ging es für uns auf den Rückweg und die Nacht hat doch wieder länger gedauert, als man es sich vorgenommen hatte.

Eröffnungsparty Salsalvation „schrittweise“: Fazit

Es war eine Eröffnungsparty und hier sollte über einige Kleinigkeiten hinweg geschaut werden. Die Tatsache, dass es doch noch hier und da nach frischer Farbe duftete, zeigte uns, dass man noch ein wenig mit den Aufgaben wachsen möchte. Die Wände könnten das ein oder andere Bild vertragen. Für ein oder zwei Stehtische dürfte auch noch Platz sein. Unter dem Strich dürfte das „schrittweise“ in den erfahrenen Händen des Salsalvation Teams gut aufgehoben sein. Auf diesem Wege einen erfolgreichen Start in die Salsa Sommersaison 2018.

Ich verbleibe mit einem

Gruß aus Münster. Ralf

Ich bin beim Thema „Teilen auf….“ wie immer auf Eure fleissige Unterstützung angewiesen. Es würde mich freuen wenn das genutzt wird.