Skylounge Wuppertal

Willkommen zu meinem „Skylounge Wuppertal“ Bericht und einen  guten Tag an meine Leserschaft.

In all den Artikeln, die ich im Laufe der Monate in diesem Blog veröffentlicht habe, gibt es dieses Mal eine absolute Premiere. Wir haben in 3 Klimazonen gefeiert, ohne den Veranstaltungsort zu verlassen. Mein Parkhausabenteuer (Paris / Dakar ist nichts dagegen) folgt am Ende des Artikels.

Skylounge Wuppertal

Skylounge Wuppertal: Workshops

Zu Beginn wurden verschiedene Workshops angeboten, die alle von unseren lokalen Lehrern geben wurden, die mitunter auf jahrelange Erfahrung in dem Bereich zurückblicken können. Es wurden immer 2 Kurse gleichzeitig angeboten, die sich aber an unterschiedliches Publikum -um nicht zu sagen unterschiedliches Niveau- gerichtet haben. Ich hatte zu Hause mein Salsa-Menorca 2010 Veteranen T-Shirt bereits angezogen, als mir siedendheiß einfiel, dass das eventuell wieder zu einigen „Du bist schon länger dabei?“ Diskussionen mit diversen Partnerinnen kommen könnte. Also habe ich in letzter Sekunde dann doch noch das in der Expressotheka eine Woche zuvor frisch erworbene 2014 Shirt übergezogen.

Skylounge Wuppertal

In der Skylounge angekommen, hatte ich dann die Wahl zwischen Rueda und Anfängerworkshop, wo mir die Entscheidung zugunsten Rueda nicht schwergefallen ist. Als unser Dozent Ramon die Tanzfläche betrat, hat er die Gunst der Stunde genutzt und ein wenig Werbung für seine Menorca Reise gemacht. Als ich mich dann in weiser Vorahnung was nun kommen würde, so hinter meine Partnerin gestellt habe, dass der Schriftzug auf dem Shirt nicht zu lesen ist, fiel der Satz „Ralf warum versteckst Du dich? Du warst doch schon häufiger dabei.“ Soviel zum Thema Veteranen Shirt zu Hause lassen.

Es wurden nun einige sehr einfache Figuren erklärt, die wir dann der Reihe nach abgearbeitet haben. Der Spaßfaktor sollte hier im Vordergrund stehen und den haben wir gehabt.

Skylounge Wuppertal: Kozomba Workshop

Als 2. Workshop drohte der Sprung ins eiskalte Wasser. Zwischen Kizomba und Bachata konnte man sich entscheiden und so habe ich mich zum Kizomba gesellt. Verflixt und zugenäht. Es ist ein Kreuz mit diesem Tanz. Ich kann da so auf ca. 10-15 Stunden Erfahrung zurückblicken. Allerdings reihen die sich von Schnupperkurs an Schnupperkurs, sodass es mit der Praxis so seine Tücken hat. 3 Grundschritte und eine wirklich einfache Figur wurden gezeigt. Hoffentlich hat die Dozentin Melina nicht gemerkt, dass ich sie minutenlang immer mal wieder angestarrt habe. Ihre Ähnlichkeit mit der Schauspielerin Patricia Tallman (zu der Zeit, als sie im Remake von „Nacht der lebenden Toten“ die Hauptrolle BEI DEN ÜBERLEBENDEN!!! übernommen hat) ist verblüffend. Aber was soll es. Ich war ja nicht da um meine Horrorfilm Erinnerungen aufzufrischen, sondern um beim Kizomba endlich mal aus den Startlöchern zu kommen.

Die Partner wurden immer gewechselt und mir blieb nichts anderes übrig, als mein Bestes zu geben. Einfach war das nicht und auf diesem Wege ein „Habt Dank für die Geduld“ an meine Partnerinnen.  wp-monalisa icon

Skylounge Wuppertal

Nach den Kursen wollte ich dann kurz eben ins Parkhaus um das Shirt gegen ein Hemd zu tauschen. Das hat für fast 45 Minuten Abwesenheit, einen Anruf in Hamburg und einem vor mir abgelehnten Flirtversuch (Ich befand mich in einer Ausnahmesituation) von 2 Asiatinnen gesorgt. Aber dazu später mehr.

Skylounge Wuppertal: Der Open Air im Mai.

Der Open Air Bereich war für die ein oder andere Zigarillopause mit Schirmen überdacht, was angesichts der Wetterlage auch mehr als notwendig war. Weiterhin musste dieser Bereich überquert werden, wenn man zu den Sanitärräumen wollte.

Der Plan, eine Tanzfläche unter freiem Himmel aufzubauen, musste wetterbedingt zu den Akten gelegt werden. So konnten von den geplanten 3 nur 2 Partyräume geöffnet werden. Nach dem Motto „Schuster, bleib bei Deinen Leisten“ habe ich die Kozomba/Bachata Fläche links liegen gelassen und mich den überwiegenden Teil des Abends auf der Salsa Fläche aufgehalten.

Ich bin ja normalerweise ein erklärter Gegner davon, dass Bachata auch in der Salsa Ecke gespielt wird, wenn es eine eigene Tanzfläche dafür gibt. Hier passte es aber in das Gesamtprogramm und ich habe einige Bachata dankend angenommen zumal ich 2 Partnerinnen hatte, bei denen ich wusste, dass sie „Schmieg Dich an  mich“ Nummer mitmachen.

Skylounge Wuppertal: Fazit

Auch wenn die Veranstalter es gestern wahrscheinlich selber bemerkt haben. Gegen die Temperaturunterschiede in den einzelnen Räumen sollte etwas unternommen werden. Das sehr schlechte Wetter hinterlässt mich mit einem lachenden und einem weinendem Auge. Die Vorstellung daran, was wir im Salsa Saal für Temperaturen gehabt hätten, wenn es eine flauschig warme Sommernacht gewesen wäre, mag ich gar nicht zu Ende denken. Das wäre aber auch der einzige Punkt, wo meiner Meinung nach Handlungsbedarf besteht.

Skylounge Wuppertal

Die Lokalität ist einfach spitze und die Möglichkeit eine 3. Tanzfläche Open Air einzurichten wird sicherlich zukünftig genutzt werden. Als absolut vorbildlich darf die Information der Veranstalter über Parkmöglichkeiten in der näheren Umgebung bezeichnet werden.

Liebes Wuppertal.

Sehr stolz könnt ihr auf die Zusammenarbeit der verschiedenen Partyanbieter in eurer Stadt sein. Der Kartenvorverkauf war bereits Wochen vorher bei Leuten möglich, die eigentlich selber Parties anbieten. Das wäre in anderen Städten nicht so im Team abgelaufen. All die Arbeit hat sich gelohnt und die Besucherzahlen sprachen Bände.

Ich werde im Menorca 2010 Veteranen Shirt gerne wieder dabei sein, wenn es bei hoffentlich besserem Wetter wieder heißt:

„Salsa in der Skylounge Wuppertal“

UFFF. So, wer nun noch nicht genug gelesen hat und noch wissen möchte, wie die Evakuierungsmaßnamen meines Wagens aus dem Parkhaus so abgelaufen sind, kann Link (Blog Spezial : Anleitung für Wuppertaler Parkhäuser) anklicken. 

Mediathek-Signatur.jpg

Skylounge Wuppertal: PS…

Gerne hätte ich mich bereits vor 2 Wochen mal wieder bei euch gemeldet mit einem kleinen Bericht von dem Grupo Niche Konzert in Köln. Sie haben dort in der faktisch ausverkauften „Live Music Hall“ mehr als nur eindrucksvoll gezeigt, dass von altem Eisen keine Rede sein kann und sie nicht zu unrecht in der 1. Liga spielen.

Leider muss ich zugeben, dass ich die gespielten Lieder zwar alle gekannt aber die wenigsten erkannt habe. Meine Versuche an eine Liste zu kommen sind grandios gescheitert und ein Bericht über ein Konzert, bei dem man nicht sagen kann, was eigentlich gespielt wurde macht wenig Sinn.

So bleibt unter dem Strich von meinem 4. Grupo Niche Konzert nur eine Gratulation an die Veranstalter für diesen recht mutigen Schritt und die Erinnerung daran wie sie ein weiteres Mal viele andere Salsa Orchester auf den 2. Platz gespielt haben.

Schade. Der Abend wäre sicherlich ein paar Zeilen wert gewesen. 

One Reply to “Skylounge Wuppertal”

  1. Hi Ralf,
    super, dass es Dir gefallen hat. Du hast den Wuppertaler Sommer kennengelernt. Den bemerkt man daran, dass der Regen warm wird ;) .
    Danke auch für die Anregungen. Daran können wir wachsen, denn die nächste Party kommt bestimmt.
    Meine Beine schmerzen, aber es war ein toller Abend.
    PiWi

Kommentare sind geschlossen.