New Swing Sextet – Live in Düsseldorf

Einen guten Tag an meine Leserschaft und willkommen zu meinem Bericht von New Swing Sextet – Live in Düsseldorf.

Was ist in diesem Jahr schon alles geschehen? Eine ehemalige Familienministerin muss nach Afghanistan fliegen, um eine schwer bewaffnete Truppe zu besuchen, die lt. Grundgesetz nur im Inland eingesetzt werden darf. „Grupo Niche“ geben sich im April in Berlin die Ehre und „New Swing Sextet“ haben 2 Stunden lang den Henkel-Saal in Düsseldorf auseinandergenommen. Nicht schlecht für ein Jahr, das 12 Tage alt ist.

Aber alles schön der Reihe nach.

140112-NSS-Ticket

Im Vorfeld machte sich Nervosität bei den Veranstaltern breit, die im sozialen Netzwerk des Vertrauens unter dem wachsamen Auge diverser Geheimdienste ausgiebig kommuniziert wurde. In Sachen Salsapartys ist die Truppe von Salsa Emocion bestimmt nicht unerfahren. Mit „New Swing Sextet“ hatten sie

  1. Neuland in Sachen Konzerte betreten und
  2. direkt einen sehr dicken Fisch an der Angel.

Es ist also verständlich, dass man da mit doch deutlichem Kinnladen klappern an die Sache ran geht.

New Swing Sextet – Die Anreise

Mit 4 Leuten ging es in einer Nobelkarosse „Made in Ingolstadt“ ohne Bodenkontakt Richtung Landeshauptstadt. Wir sind sehr früh aufgebrochen, weil bereits zum frühen Abend der Partybeginn angekündigt war und so konnten wir vor Konzertbeginn bereits die 1. Runden drehen.

140112-New-Swing1
Die sprichwörtliche „Ruhe vor dem Sturm“ Platz hatte man genug und die Kugeln an den Decken gaben wie ich finde wirklich etwas her.

DJ Mauri aus Amsterdam war gebucht. Das mag kein Zufall gewesen sein, da New Swing Sextet am Vorabend bereits dort einen Auftritt hatten. Was lag da näher, als den DJ direkt mitzunehmen? Überwiegend ruhigere Stücke wurden gespielt, sodass die 1. Aufforderungen nicht lange auf sich warten ließen.

An den Videoleinwänden wurden wie üblich auf der Sunday Salsa Stage Werbeflyer per DIA an die Wände geworfen und die Musikanlage hat den Raum recht gleichmäßig beschallt.

New Swing Sextet – Live in Düsseldorf: Das Konzert Teil 1

Gegen 20:30 Uhr betraten die Veranstalter die Bühne und kündigten die Band an. Ich bin über brachial Vitamin B an eine Liste der gespielten Lieder gekommen, die ich hier gerne einfügen möchte. Eine Information an den Teil meiner Leserschaft, der die Stücke in- und auswendig kennt. Die Liste ist mir vor dem Konzert übergeben worden. Es mag dort also einige Änderungen geben haben. „Favorite Things“ z.B wurde recht am Anfang gespielt.

Wie dem auch sei … Voliá:

New Swing Sextet – Playliste
  • 1. Vete pa ya
  • 2. El Rajao
  • 3. Maria Cervantes
  • 4. Trabajador Social
  • 5. Nina, Nina
  • 6. Bobo Tu Te Quedaras
  • 7. Maybe Then
  • 8. Me Dicen
  • 9. My Favorite Things
  • 10.Windmills of Your Mind
  • 11.A la Loma de Belen
  • 12.I like it Like That
  • 13.La Rumba Se Acabo
  • 14.The Monster
  • 15. Revocionando
  • 16. Somos el New Swing

Eine Tatsache möchte ich nicht unerwähnt lassen. Es hatte im Vorfeld in der Szene Gerüchte gegeben, dass Don Sonero als Sänger von New Swing Sextet verpflichtet werden konnte. Er stand tatsächlich am Mikro und hat die Lieder meiner Meinung nach sehr souverän auf die Bühne gebracht. An dieser Stelle die Empfehlung mal in sein Soloalbum „La verdera Escena“ reinzuhören. Das ist zwar bestimmt kein reines Salsa Album. Ich denke aber das hervorragend interpretierte Romantica Stück „Solo la musica“ alleine rechtfertigt den Kauf.

140112-New-Swing2
New Swing Sextet LIVE : Alles gegeben und auf der Tanzfläche ging es bis zur totalen Erschöpfung zur Sache.
New Swing Sextet – Live in Düsseldorf: Das Konzert Teil 2

Nach etwa einer Stunde wurde eine kleine Pause eingelegt und es ging mit DJ Mauri weiter. Auch dort wurden mehr die ruhigeren Stücke zum Besten gegeben, was unsere Gäste aber nicht davon abhielt, nach der kleinen Unterbrechung eine ganz gewaltige Schüppe draufzulegen. Viele Lieder kannte man von den Partys hier und ich kann im Nachhinein wirklich nicht sagen, ob die Lieder so schnell sind oder so schnell auf die Bühne gebracht wurden.

Schweißtreibende Tänzchen wurden auf der Tanzfläche zum Besten gegeben. Einen kleinen Abstecher Richtung Ruhepause gönnte man uns lediglich bei dem Cha Cha „Like it like that“. Vorher wurde allerdings nicht ohne Stolz darauf hingewiesen, dass die Wurzeln der Band bereits bis in das Jahr 1964 zurückliegen. Was für eine Wohltat, dass die Ansagen auf Englisch und nicht im salsatypischen Spanisch gemacht wurden. Man konnte es also verstehen, was dort gesagt wurde.

Im Henkel-Saal war über den ganzen Abend der sprichwörtliche Teufel los, was u.a auch dem unermüdlichen Instrumental Einsatz von dem Herrn am Vibraphone zu verdanken war. Bei Bands anderer Musikrichtungen haben es Schlagzeuger und Gitarristen mit körperlicher Schwerstarbeit zu tun. Bei New Swing Sextett dominiert halt dieses Instrument die Musik.

140112-New-Swing3
Der Herr hier hatte einiges zu tun an dem Abend. Kein Lied ohne ausgiebigem Vibraphone Einsatz. Das Instrument musste zu später Stunde noch als Schreibtischunterlage für die Autogrammstunde herhalten.
New Swing Sextet – Live in Düsseldorf: Das Konzert Teil 3

Die haben da 2 Stunden keinen Stein auf dem anderen gelassen und auch ich hatte einige Male „Ach das ist ja auch von denen“ Grinsen in den Backen. Wer von euch ein wenig Erinnerung an die Lieder hat, die hier so auf den Partys gespielten werden, dürfte an das ein oder andere Déjà-vu nicht vorbeigekommen sein.

In Sachen ´vom Publikum verabschieden´ könnten die Herren ihrem Kollegen „Gilberto Santa Rosa“ mal ein wenig Nachhilfe geben. Da wurde sich verbeugt und gewunken, was die Bühne hergab und wir haben sie unter verdientem und lang anhaltendem Applaus schweren Herzens von der Bühne gelassen.

140112-New-Swing4
Volle Konzentration beim Taktgeber. Hier durfte man sich keine Fehler erlauben. Die Tanzfläche war gefüllt.
New Swing Sextet – Live in Düsseldorf: Autogrammstunde.

Feierabend hatten die Musiker zu diesem Zeitpunkt noch lange nicht und es wurde darauf hingewiesen, dass man die CDs die im Vorraum zu kaufen sind, noch signieren würde. Die Tatsache, dass diese Ansage ebenfalls auf Englisch gemacht wurde, sorgte für eine Völkerwanderung Richtung CD Stand und die Herren waren noch geraume Zeit mit den Autogrammen beschäftigt. Während sich andere Bands an den Merchandising-Stand setzen und das dort erledigen, haben New Swing Sextet ihr Vibraphone als Schreibunterlage benutzt. Mehr „Understatement“ geht nicht und die Fans konnten mit Kameras bewaffnet ein wenig auf Tuchfühlung zur Band gehen. Hier meine Ausgabe, die in der Vitrine landen wird.

140112-NewSwing-Autogramme
Man beachte das „to Ralf“ oben links in der Ecke. Die haben ernsthaft noch auf jede CD den Namen geschrieben :-)

Eine kleine Kritik muss gestattet sein. Hinter der Bühne war eine große weiße Leinwand aufgebaut, die üblicherweise für ein wenig Werbung auf der Sunday Salsa-Stage genutzt wird. Hier stand eine Band auf der Bühne, die seit über 40 Jahren dabei ist und dort hätte man mit einer kleinen DIA Show dem Nostalgie-Faktor ein wenig unter die Arme greifen können. Technisch wäre das kein Problem gewesen. Ich denke, diese Möglichkeit hätte man nutzen sollen. Die Band spielte halt das gesamte Konzert vor einem weißen Hintergrund. Ein paar Bilder und ein Druck auf die berühmte „play random order“ DIA Show-Taste hätten der Bühne mit wenig Arbeit sehr viel mehr Leben eingehaucht.

Wie dem auch sei. Auf dem Rückweg waren wir fünf Leute im Wagen und haben in den frühen Morgenstunden noch den unvermeidlichen Zwischenstopp beim „Gelben M“ zum Besten gegeben.

New Swing Sextet – Live in Düsseldorf: Fazit

Mit Don Sonero hatte man einen Sänger, der sicherlich auch anders gekonnt hätte, wenn ihn die New Swing Sextet Lieder nicht in ein recht enges Korsett geschnürt hätten. Die letzten Zeilen der einzelnen Lieder, die von ihm ausgiebig in die Länge gezogen wurden, ließen die Liga erahnen in der er spielt.

Es bleibt wirklich zu hoffen, dass der Veranstalter Blut geleckt hat und uns auch in Zukunft  mit der einen oder anderen live Band die Salsa-Stage veredelt. Es muss ja nicht jedes Mal eine Truppe aus der 1. Liga sein, aber die Atmosphäre ist bei live Musik einfach eine andere. Kompliment an den Henkel Saal. Die Einrichtung war auch mit live Musik nicht überfordert und das Salsapublikum wird weitere Gäste sicherlich dankend annehmen.

Ich wünsche euch nun eine angenehme und entspannte Arbeitswoche und verabschiede mich ohne Verbeugung und Autogrammstunde mit einem

 Mediathek-Signatur.jpg

Eine Antwort auf „New Swing Sextet – Live in Düsseldorf“

  1. Leider konnte ich nicht dabei sein, weil ich zur Zeit am anderen Ende der Welt bin… Um so mehr hat mich dieser ausführliche Bericht gefreut :-)

Kommentare sind geschlossen.